Die 10 meist gestellten Fragen!


  1. Was ist die IBAN? Welche Vorteile bieten IBAN-Nummern?  >> Antwort
  2. Welcher Tarif ist für mich der Richtige?  >> Antwort
  3. Was kostet der Bankdatencheck?  >> Antwort
  4. Kann ich auch Bankdaten aus dem Ausland überprüfen lassen?  >> Antwort
  5. Wieviele Bankdaten kann ich überprüfen lassen?  >> Antwort
  6. Meine IP hat sich geändert, wo kann ich diese ändern?  >> Antwort
  7. Wie installiere ich den Bankdatencheck?  >> Antwort
  8. Was ist der Unterschied zwischen der Demo- und Vollversion?  >> Antwort
  9. Darf ich den Bankdatencheck in meinen Anwendungen weiterverkaufen?  >> Antwort
  10. Darf ich die Funktion aus dem Beispiel kopieren?  >> Antwort

Was ist die IBAN? Welche Vorteile bieten IBAN-Nummern?


Die International Bank Account Number (IBAN) ist eine Art internationaler Container für Bankverbindungsdaten und Kontonummern.

Die IBAN wurde kreiert um die bisherigen nationalen und im Aufbau sehr unterschiedlichen Arten von Kontonummern und Bankverbindungsdaten aus den bisherigen nationalen Zahlungssystemen zu vereinheitlichen. Bislang gab es in jedem Land eigene Standards was Bankverbindungen angeht. Die in Deutschland bekannte Trennung von Kontonummern und Bankleitzahlen ist selbst in Europa nicht in allen Ländern Standard !

 

Durch IBAN sollen die unterschiedlichen nationalen Formate und Regeln bei Bankverbindungen auf einen Nenner und in eine Struktur gebracht und überführt werden - ohne die bestehenden nationalen Formate und Regeln abzulösen und zu ersetzen. Eine deutsche IBAN-Nummer enthält letztendlich im wesentlichen die bekannten Kontonummern und Bankleitzahlen - intern kodiert in der IBAN-Nummer zusammengeführt. Dies bedeuted, dass man aus einer deutschen Kontonummer und Bankleitzahl die IBAN-Nummer errechnen kann - und umgekehrt aus einer deutschen IBAN-Nummer auch die deutsche Kontonummer und Bankleitzahl erhält.

Durch IBAN werden diverse Vorteile und Vereinfachungen durch die Vereinheitlichung im internationalen Zahlungsverkehr angestrebt. Vorteile sind hier schnellere Zahlungen im internationalen Bereich, Kosteneinsparungen und Automatisierungsmöglichkeiten.

 

Wie sieht eine IBAN aus?

Eine IBAN-Nummer hat maximal 34 Stellen, in Deutschland hat eine IBAN-Nummer grundsätzlich immer exakt 22 Stellen. Die IBAN-Nummer beginnt vorne mit dem Länderkürzel (DE für Deutschland), gefolgt von einer zweistelligen Prüfziffer (deren Überprüfung wir in unserer Webservice-API u.a. anbieten). Danach folgen - je nach Land unterschiedlich vom Format und Aufbau - die eigentlich Bank- und Kontoinformationen. In Deutschland sind so die Bankleitzahl und die Kontonummer in der IBAN-Nummer enthalten.

 

IBAN und SEPA - ein Einführung

IBAN ist nicht auf den europäischen Raum beschränkt - spielt aber auch in dem "Einheitlichen Europ-Zahlungsverkehrsraum" (engl. Single Euro Payments Area, kurz SEPA) zukünftig eine tragende Rolle.

Bereits seit diesem Jahr werden von den Banken in Europa neue Standards eingeführt und am 28.Januar 2008 startete die SEPA-Überweisung mit IBAN-Nummern. Bis November 2009 sollen SEPA-Lastschriften eingeführt werden. Eine Abkündigung des bisherigen nationalen Systems ist noch nicht fixiert. Experten gehen jedoch davon aus, dass die Übergangsphase aus Kostengründen eher kurz als länger sein wird. Derzeit wird 2012 als mögliches Umstellungsende genannt.

IBAN-Nummern werden in den kommenden Jahren also ganz sicher auch in Online-Shops, Bestellsystemen und Kundenverwaltungssystemen immer öfter zu finden sein. Egal ob es sich dabei um online-Applikationen oder klassische Desktop-Systeme handelt. Entwickler entsprechender Systeme beschäftigen sich bereits spätestens jetzt mit IBAN-Nummern und implementieren entsprechende Felder in Formularen und Datensätzen - denn Anwender werden diese schon bald einfordern.

 

API-Webservice mit IBAN-Unterstützung

Portunity bietet ab sofort sowohl die bidirektionale Umrechnung von IBAN-Nummern in Konto- und BLZ-Nummern - als auch die Validierung von IBAN-Nummern an:

 

Mit Hilfe der bidirektionalen Umrechnung unterstützen wir Migrationsprozeße und Dialoge in Applikationen. z.B. können per Ajax IBAN-Felder automatisch (vor-)ausgefüllt werden oder auch einfach IBAN-Nummern aus Bestandsdaten in Migrationsprozeßen erzeugt werden.

 

Bei der Validierung der IBAN-Nummer finden zwei Validierungen statt: Einmal wird die Prüfziffer aus der IBAN-Nummer selbst geprüft (IBAN-Prüfziffer) - dies unterstützen wir bereits jetzt Europaweit ! Bei deutschen IBAN-Nummern werden zusätzlich auch die bisherigen in der Kontonummer und Bankleitzahl integrierten Prüfmöglichkeiten voll ausgeschöpft und angeboten. Damit können Kundeneingaben wie gehabt noch sicherer auf Plausibilität überprüft werden - auch bei IBAN-Nummern !

 

Portunity bietet damit mit den Webservice "Bankdaten-Check" bereits jetzt einen zukunftssicheren und innovativen Webservice als API-Schnittstelle an. Bitte beachten Sie unsere aktualisierte Dokumentation, in der die Erweiterungen zu IBAN beschrieben sind. Die IBAN-Erweiterungen wurden abwärtskompatibel implementiert und stehen ab sofort allen Kunden zur Verfügung.

 


zurück